Am 01.06.2024 feierte das ganze Dorf ausgelassen und mit vielen Gästen den Kindertag. Was für ein fröhliches Gewimmel!

Besonderen Dank gilt dem unermüdliche Engagement des Kinderfestteams vom Fuhlendorfer Sportverein 96 e.V.  Mit viel Kreativität und Netzwerkarbeit hat das Team dieses Lebensfest organisiert. Pauline erzählt davon in dem Interview.

Da soll noch einmal einer sagen, hier im Dorf ist nichts los! 

Einstimmung: Am 31.05.2024 mit Lagerfeuer und Überraschungsgästen

Lagerfeuer
Überraschung: Barther Prinzengarde
Überraschung: Barther Prinzengarde

01.06.2024: Kindertag beginnt mit Festumzug

Interview mit Pauline vom Kinderfestteam des Fuhlendorfer Sportvereins 96 e.V.

  1. Wie ward Ihr mit Eurem Fest insgesamt zufrieden? Was waren die Höhepunkte?

Wir sind sehr zufrieden. Die Vorbereitungen, der Auf- und Abbau liefen super und dank der vielen Helfer waren wir auch schnell fertig. Besonders stolz sind wir auf unser neues Eingangstor.

Der Lagerfeuerabend war mit unseren Überraschungsgästen auch ein Erfolg und eine gute Einstimmung für alle.

Und das Kinderfest selbst hat in diesem Jahr all unsere Erwartungen übertroffen. So viele Besucher hatten wir selten und alles lief reibungslos. Wir konnten viele Abläufe verbessern. Ich hoffe alle Kinder hatten einen tollen Tag bei uns.

Besonders freuen wir uns, dass der Festumzug durchs Dorf so gut angenommen wurde.

2. Wie wurde das Lagerfeuer am 31.5. angenommen und wer war /bzw. waren die Überraschungsgäste?

Aufgrund der Waldbrandgefahr konnten wir kein großes Feuer machen und haben uns für eine Feuerschale entschieden. So war es uns aber möglich Feuer, Bühnenshow und den Grillstand nah beieinander aufzubauen und die Kinder konnten gleich den ganzen Platz bespielen.

Insgesamt war der Abend in diesem Jahr gut besucht. Die Feuerwehr hat sich um das Feuer und das leibliche Wohl gekümmert. Hierfür nochmal einen herzlichen Dank.

Als Überraschungsgäste hatten wir die Barther Prinzengarde eingeladen, die ein „Sommer -Wetten, dass“ aufgeführt haben. „Thomas Gottschalk“ hat souverän wie immer durchs Programm geführt und einige Wetten, wie zb. Eierlauf, Wett-Nageln und Torwandschießen, aber auch Show Acts wie Kerstin Ott, Micky Krause und Luca Dante präsentiert. Gekrönt wurde das ganze von der längsten Pollonaise Fuhlendorfs und anschließend gab es noch spontan eine Kinderdisco auf der Bühne.

3. Bitte erzählt über die Highlights des Festumzugs!

Das größte Highlight war natürlich, dass so viele Kinder und Eltern mitgemacht haben. Das war für uns bis zum Schluss ein unsicherer Faktor. Ich habe ca. 70 Menschen gezählt.

Ich glaube, unsere Reiter in Kostüm und der Kremser haben bleibenden Eindruck hinterlassen und dem Umzug das gewisse Extra gegeben. Außerdem haben wir uns sehr über die vielen geschmückten Zäune und Gärten gefreut. Und grundsätzlich sind wir froh, dass alles so gut und ohne Zwischenfälle geklappt hat. Es war ja der erste Versuch seit vielen Jahren. 

4. Welche Stationen gab es beim Kinderfest? Welche wurde am meisten angenommen?

Es gab natürlich wieder das Taubenstechen mit anschließender Krönung unseres Prinzen- und Königspaares. Hieran haben 95 Kinder teilgenommen. Das ist rekordverdächtig und hat unsere Vorräte an Preisen völlig ausgeschöpft.

Ein weiterer Höhepunkt ist unser Tonnenabschlagen. Auch hier hatten wir mit 18 Kindern so viele Teilnehmer wie noch nie.

Außerdem gab es wie immer die Tombola, einen Kletterbaum, das Kinderschminken, die Bastelstation, die Feuerwehrspiele, ein Polizeiauto, die Kitaspiele, eine Reitstation mit Kremserfahrten, die Kranfahrt auf 45m, verschiedene Hüpfburgen, das Buzzer Duell und Bungee Run. Ich denke da war für jeden was dabei.

5. Wer waren die Sieger? 

Wir küren beim Taubenstechen der Kitakinder ein Prinzenpaar. In diesem Jahr haben Käthe Zieger und Moritz Lamp am besten abgeschnitten.

Unter den Schulkindern haben Merle Frieden und Tim John beim Taubenstechen gewonnen und sind unser Königspaar 2024 geworden.

Auch beim Tonnenabschlagen wurden Medaillen verteilt. Unsere Bodenkönigin ist Anna Räbisch, Stäbenkönig ist Cornelius Carl und Tonnenkönigin ist Lina Helms.

6. Was wünscht Ihr Euch für das nächste Fest im kommenden Jahr?

Wir waren in diesem Jahr wirklich sehr zufrieden mit unserem Fest. Daher wünschen wir uns eigentlich nur, dass es im nächsten Jahr genauso weiter geht. Schönes Wetter, viele glückliche Kinder, dass der Umzug noch größer wird und das Dorf noch bunter, dass wir wieder viele Helfer und Unterstützer haben. Außerdem hoffen wir, dass die Spendenbereitschaft weiterhin so groß ist, denn nur so können wir die vielen tollen Attraktionen, Stationen und Preise finanzieren.

7. Wen möchtet Ihr danken?

Oh das sind so viele. Ich hoffe ich vergesse niemanden.

Wir danken:

  • Der freiwillig Feuerwehr Fuhlendorf für die grundsätzliche Unterstützung und die Grillstation

  • unserem DJ Maik

  • Krandienst Christian Unger für die Ballonfahrten

  • Unseren Reitern aus Daskow für das große Engagement

  • Kati und Caro Dürkop/Nordlicht Harmonie für die leckeren frischen Salate und Nudeln

  • Jens Müller /Restaurant am alten Hafen für die spontane Getränkenachlieferung

  • Der Fleischerei Schmidt für die Nachlieferung von Bratwurst

  • Der Bäckerei Dabels und den vielen privaten Kuchenspenden

  • Der Kita Leuchtturm für ihre Spielstation

  • Der Polizei für ihre Unterstützung beim Umzug

  • Schmidt Design für die Flyer und Plakate

  • Stephan Jakob Will für die Tobe-Heuballen

  • Der Barther Prinzengarde für das großartige Showprogramm

  • dem Fuhlendorfer Sportverein 96 e.V., dass sie uns aufgenommen und uns ein „ Dach über dem Kopf „ gegeben haben

  • Der Gemeinde und ihren Angestellten für die Vor- und Nachbereitung des Sportplatzes

  • Natürlich dem ganzen Kinderfestteam , unseren lieben Küchenfeen, den vielen fleißigen Helfern und den unfassbar vielen kleinen und großen Spenden aus der gesamten Gemeinde.

Ohne euch alle wäre das alles nicht möglich. Danke von ganzem Herzen!!

 

Persönliche Worte:

In den vergangenen 3-4 Jahren hat sich unser Team stark verändert und neu aufgestellt.  Aktuell sind wir insgesamt ca. 15 Frauen mit verschiedenen Aufgabenfeldern oder Stationen. Als Dreigestirn teilen Kathrin, Anke und ich uns grundsätzlich die Leitung/Organisation. In diesem Jahr hatte ich erstmalig die „Chefrolle“ am Tag des Kinderfestes und war Ansprechpartner für alles. Dabei habe ich nochmal einen ganz anderen Blickwinkel einnehmen dürfen und erfahren, wie viel Arbeit und Organisation hinter allem steckt. Daher möchte ich ganz persönlich den vielen Frauen danken, die das Kinderfest in den vergangenen Jahren organisiert und den Grundstein für dieses tolle Fest gelegt haben. Vor allem möchte ich, im Namen aller, Kathrin danken. Ich habe jetzt einen Eindruck, was du jahrelang geleistet hast. Vielen Dank, dass du weiterhin dabei bist! Und genauso möchte ich Anke danken, dass sie immer ein offenes Ohr hat.
Außerdem möchte ich hiermit alle einladen, die Lust und Interesse haben uns zu helfen. Wir freuen uns über jede Unterstützung und über neue Teammitglieder.

31.05.2024 Kindertag: Impressionen vom Fest

Tonnenkönigun Lina
Bodenkönigin Anna
Stäbenkönig Cornelius
Königin Merle und König Tim
Neues
Basteln
Kletterbaum
Freispiel
Taubenstechen
Ballonfahrt
Basteln
Eis und Grill
Kultur
Zuckerwatte
Kuchen und anderes