Kurzbericht

Am 08.07.2024 fand die Sitzung ab 19.00 – 19.40 Uhr in der Feuerwehr Fuhlendorf statt. Der Raum war voll, es gab keine Stühle mehr – viele Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um am Zauber des von ihnen gewählten und gewünschten Neubeginns der demokratischen Selbstverwaltung unserer Gemeinde teilzunehmen.

Pkt.1.: Herr Groth ergriff als erster das Wort und eröffnete gesetzeskonform als Ältester der scheidenden Gemeindevertretung die Sitzung. Leider wurden die Gäste und teilnehmende Beamte des Amtes Barth mit ihrem Namen und ihrer Funktion bzw. Position nicht vorgestellt.

Herr Maik Schewelies sorgte in der Funktion als Wahlleiter des Amtes Barth für den ordnungsgemäßen Ablauf der konstituierenden Sitzung.

Pkt. 2: Herr Groth übernahm als Dienstältester die Vereidigung des neuen Bürgermeisters Christian Unger auf das Grundgesetz und für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde und überreichte ihm anschließend die Ernennungsurkunde.

Pkt. 3: Anschließend übernahm Herr Unger als neuer Bürgermeister die Leitung der Sitzung. Die Standards des demokratischen Miteinanders einhaltend bedankte sich Christian Unger als seinen ersten Akt im Amt des neuen Bürgermeisters der Gemeinde Fuhlendorf mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Geschenk bei Eberhard Groth für seine 30jährige ehrenamtliche, erfolgreiche Arbeit.

Pkt. 4: Es erfolgte die Verpflichtung der Gemeindevertreter Heino Jasper, Uwe Meyen, Jens Müller und René Kröger. Warum das neue ordentliche Mitglied Dirk Schmidt nicht anwesend und verpflichtet wurde, wurde nicht mitgeteilt.

Pkt. 5: Der nächste Schritt war die Neuwahl der zwei stellvertretenden Bürgermeister. Dafür schlug Herr Unger als ersten Stellvertreter Heino Jasper und als zweiten Jens Müller vor. Die Fraktion „Wählergemeinschaft Gemeinde Fuhlendorf“ als Zusammenschluss von den gewählten Gemeindevertretern Eberhard Groth, Heino Jasper, Jens Müller, Uwe Meyen und Dirk Schmidt wurde an dieser Stelle der Sitzung öffentlich zum ersten Mal erwähnt. Sie schlug als einzige und stärkste Fraktion über Eberhard Groth folgende Kandidaten vor: erster Stellvertreter: Jens Müller und zweiter Stellvertreter: Heino Jasper. Dieser Vorschlag fand in der anschließenden demokratischen Abstimmung die Mehrheit. Unklar blieb, ob Herr Eberhard Groth der Sprecher dieser Fraktion ist oder wird.

Pkt. 6: Der Amtsvorsteher des Amtes Barth Christian Haß ergriff das Wort. Er beglückwünschte die neuen Gemeindevertreter zu ihrer Wahl und verwies auf einige ausgewählte, aus seiner Sicht wichtigen Grundlagen der neuen Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ihrer zukünftigen Arbeit. So hob er hervor, dass allen über eine schriftliche Erklärung eine „Exit“-Variante aus der Gemeindevertretung zusteht, dass die eigene Vorteilsnahme über die ehrenamtliche Arbeit in der Gemeindevertretung selbstverständlich ausgeschlossen ist und dass mit Blick auf den 2,3 Millionen umfassenden Gemeindehaushalt auf die Gemeinderatsmitglieder eine hohe Verantwortung zukommt und dass sie im Fall der Fälle über Ordnungsstrafen haften.

Pkt 7.: Wahl der Besetzung des Haupt-, Bau- und Rechnungsprüfungsausschuss durch Gemeindevertreter. Mit Verweis auf die Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern in der Fassung vom 16.05.2024 teilte die Fraktion „Wählergemeinschaft Gemeinde Fuhlendorf“ mit ihrer Mehrheit in der Gemeindevertretung und über den Wahlleiter des Amtes Barth Herrn Schewelies mit, mit wem sie welche Ausschüsse besetzt. Dies sieht für die jetzige Legislaturperiode wie folgt aus:

Hauptausschuss:

– Christian Unger

– Eberhard Groth

– Heino Jasper

– Jens Müller

– Dirk Schmidt

Bauausschuss:

– Heino Jasper

– Uwe Meyen

– Jens Müller

– zwei berufene Bürger: Nico Westphahl und Burkhard Wilck

Rechnungsprüfungsausschuss:

– Eberhard Groth

– Dirk Schmidt

– berufener Bürger: Reinhard Krödel .

Wir wünschen der neuen Gemeindevertretung eine gute Arbeit für die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde.